Tourinfos - Freddys Radtouren

animiertes-fahrrad-bild-0021
Direkt zum Seiteninhalt

Tourinfos

Radtouren > Salzburg nach Verona (Alpe-Adria)
Radtour Alpe-Adria



Der Traum-Radweg

Von Tarvisio nach Chiuso führt der spektakulärste Radweg, den wir jemals gefahren sind. Geteert, zwei Spuren, durch kühle Tunnels, immer hoch über einem türkisfarbenen Fluss und über fast 60 Kilometer nur abwärts. Ja, Radlers Traum.

Vorausschicken möchte ich einmal, dass unser Startort Salzburg eine wirklich liebenswerte und vor allen Dingen sehenswerte Stadt ist. Für den Beginn unserer Reise hätten wir uns keine schönere Stadt aussuchen können. Wir haben wenige Kilometer auswärts gecampt und sind dann früh morgens zwischen Stadt und Fluß hindurch gefahren und mit uns on Tour waren Hunderte von Radlern. Das war ein schönes Erlebnis.     


Nach flachem Beginn näherten wir uns den Alpen und naturgemäß wurde es immer heftiger, aber da wir den Flüssen folgten, waren die Anstiege zu meistern. Speziell in den italienischen Alpen wurde es sehr einsam, wir fuhren lange Strecken ohne menschlichen Kontakt. Also hier ist eine wirklich akribische Unterkunftsplanung angesagt.

 
Da dieser Radweg die Berge mit dem Meer verbindet, erlebt man ein breites Spektrum an Landschaften und Kultur. Kulinarisch sind wir nicht tiefer in die Materie eingedrungen, da spätestens ab Grado und den darauffolgenden Orten am Meer ein kulinarisches Allerlei vorherrscht.

Der Lido von Venedig ist radfahrtechnisch ein wunderbares Vergnügen, eine romantische Fahrt durch viele kleine Fischerorte. Städtchen, die uns verzauberten, waren Chioggia und dann als Highlights Portogruaro und Montagnana. Die beiden letztgenannten liegen natürlich nicht mehr am Radweg Alpe-Adria, aber wer seine Route so vervollkommnen möchte wir, als Ziel also Verona wählt, sollte beide Städtchen nicht auslassen. Sie sind ein absolutes Muß!

Genaue Uhrzeit
Kalender
Danke für den Besuch meiner Website
In Planung für 2019
Radrunde Niederlande 1400 km
Zurück zum Seiteninhalt